• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Entwicklung alte Schule (Eichemstraße)

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Spürck,

bereits im Jahre 2011 haben wir die Entwicklung der alten Grundschule in Buir, Eichemstraße noch einmal mit Hinweis auf Dringlichkeit und die damals schon 5 Jahre anhaltende Planungszeit beantragt.

Inzwischen haben wir 2016, somit sind weitere 5 Jahre vorüber. In dieser Zeit wurde viel probiert was die Entwicklung in Buir anbelangt. Die Schule steht da wie in den letzten 10 Jahren, ohne Aussicht auf Veränderung.

Wir möchten mit diesem Antrag noch einmal und final die Entwicklung der alten Schule beantragen.
Auch mit Blick auf die Finanzsituation der Stadt macht es Sinn das Gelände zu vermarkten.
Somit sollte die Schule mangels Erfolg bei bisherigen Ausschreibungen mit einem anderen Vorgehen entwickelt werden.

Die CDU Buir beantragt die Entwicklung unter Prüfung und Priorisierung folgender Punkte zu vermarkten:

1.    Die Situation im St. Josef Haus ist nach wie vor unklar. Die Caritas hat kein Interesse an der Liegenschaft.
Es sollte kurzfristig geprüft werden, ob sich ein bekannter Investor für dieses Projekt eignet und sich verbindlich dazu bereit erklärt.
Bei ernstem Interesse des Investors sollte diese Lösung umgesetzt werden.

2.    Lässt sich dieses Vorhaben nicht realisieren sollte die Stadt das Schulgelände in einzelne Grundstücke aufteilen und selbst vermarkten.
Hier sollte ein Grundstück so geschnitten sein, dass sich ein Haus für behinderten- bzw. seniorengerechtes Wohnen über einen Investor realisieren lässt.
Die übrigen Grundstücke sollten frei vermarktet und für eine zum Dorf passende Einfamilienhausbebauung vorgesehen werden.


3.    Lässt sich kein Investor für das seniorengerechte Wohnen finden, sollte auch hier eine Einfamilienhausbebauung realisiert werden.

Die CDU Buir hält es für unbedingt notwendig, dass eine mögliche Neubebauung mit der Bebauung der umliegenden Grundstücke (Einfamilienhäuser, Kirche, Bauernhöfe) harmoniert und der dörfliche Charakter gewahrt bleibt.

Es soll eine, wie in Buir üblich, 1,5 - 2-geschossige (Geschosse + Dachausbau) Bebauung realisiert werden. Der alte Baumbestand soll erhalten bleiben.

Ein optisches Beispiel, welches gut in den Buirer Ortskern passt, hat Herr Schwister zur Diskussion bereits beigetragen, vielen Dank dafür:

 

Unter diesen Gesichtspunkten sollte die Bebauung der alten Grundschule möglichst schnell realisiert werden und ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

     Marks Frambach                    Boris Brietzel                   Hedi Reintgen-Cremer
(Sachkundiger Bürger)          (Stadtverordneter)                 (Ortsvorsteherin)

12.10.2016

Nutzung altes Schulgelände Buir

Zukünftige Baulandentwicklung im Ortsteil Buir

Attachments:
Download this file (Entwicklung alte Schule (Unterschirft).pdf)Antrag Entwicklung alte Schule[ ]1304 Kb
© CDU Ortsverband Buir