• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Zukünftige Baulandentwicklung im Ortsteil Buir

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Spürck,

seit Abschluss der Bürgerwerkstatt in Buir ist schon einige Zeit ins Land gezogen und viele beeinflussende Faktoren haben sich geändert.

Beteiligte Firmen sind nicht mehr vorhanden, Grundstücksbesitzer haben gewechselt und die Finanzlage der Stadt Kerpen hat sich deutlich verändert.
Trotz oder gerade wegen dieser Veränderungen muss die Entwicklung in Buir weitergeführt werden.

Aus diesem Grund möchte die CDU Buir den letzten Stand der Bürgerwerkstatt mit den neuen / aktuellen Entwicklungen kombinieren und folgende Bauplanung beantragen.

Durch die aufgeführte Entwicklung sehen wir nur positive Effekte auf beiden Seiten. Die Stadt Kerpen vermarktet eigene Flächen und kann somit zur Haushaltskonsolidierung beitragen, Buir kann weiter wachsen. Mit all seinen positiven Auswirkungen auf den Ort.
Der Fortbestand der Grundschule wird für eine lange Zeit gesichert, die vorhandene Infrastruktur wie Kindergärten werden nicht überlastet. Der dörfliche Charakter bleibt erhalten, Nachwuchs für die Vereine wird generiert. Um nur ein paar positive Beispiele zu nennen.

Um diese Entwicklung zu ermöglichen beantragen wir konkret:

1.    Die Anzahl an Wohneinheiten auf die Möglichkeiten der vorhandenen Infrastruktur anzupassen

2.    Bevorzugt städtische Grundstücke zu vermarkten, mit folgender Priorisierung:

a.    Vermarktung alte Grundschule (ausführlicher separater Antrag liegt vor)

b.    Das mögliche Gebiet Mühlenweg / Friedhoferweiterung soll konkret mit der Kirche angegangen werden. Sollte seitens der Kirche kein ernsthaftes Interesse bestehen, sollte diese Option verworfen werden.

c.    Der Abschnitt Blatzheimer Weg bis zum Gelände Blümling, parallel dazu das Blümling Gelände verkaufen (Interessent bekannt und vorhanden).
Sportplatz erhalten.

Nach unserer Auffassung lässt sich so ein effektiver und zukunftsorientierter Plan für die Buirer Entwicklung aufstellen. Als Grundstein lassen sich mit diesem Plan auch noch nicht absehbare zukünftige Veränderungen und weitere Entwicklungen mit einbeziehen.

Somit sollte sich in absehbarer Zeit ein neuer Bebauungsplan in Buir realisieren lassen.

Mit freundlichen Grüßen

     Marks Frambach                      Boris Brietzel                      Hedi Reintgen-Cremer
(Sachkundiger Bürger)            (Stadtverordneter)                    (Ortsvorsteherin)

12.10.2016

 

Am 04.04.2017 wurde im Planungsausschuss das Potential an Entwicklungsflächen vorgestellt. Leider sind wir nach wir vor auf dem Stand der Planungswerkstatt in Buir. Auf Basis dieser Vorlage soll nach Möglichkeit im nächsten Planungsausschuss ein Beschluss für die Entwicklung einer Fläche getroffen werden.

Wir werden dieses Ziel mit verfolgen, gemäß unseren formulierten Wünschen aus unserem Antrag. Ebenfalls werden wir das Ziel verfolgen die Ergebnisse aus der Bürgerwerkstatt umzusetzen. Dies halten wir für überaus wichtig.

 

 

Wohnbaulandentwicklung in Buir - Nachfrage -

Entwicklung alte Schule (Eichemstraße)

© CDU Ortsverband Buir